Swiss Cyber Storm gründet Kontaktnetzwerk für White-Hat-Hacker

2. Oktober 2017, 12:44
  • politik & wirtschaft
image

Swiss Cyber Storm hat die Swiss Whitehatters Academy gegründet, um der fehlenden Vernetzung unter jungen IT-Security-Spezialisten entgegenzuwirken, schreibt der Verein in einer Mitteilung.

Swiss Cyber Storm hat die Swiss Whitehatters Academy gegründet, um der fehlenden Vernetzung unter jungen IT-Security-Spezialisten entgegenzuwirken, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Im Rahmen des Kontaktnetzwerks für White-Hat-Hacker sollen nebst Weiterbildungsmodulen auch Möglichkeiten zum Austausch mit Hochschulen und Wirtschaft geboten werden.
Am Samstag fand in Zürich das erste Treffen der Academy statt. "Die Weiterbildungen wurden von den Teilnehmenden sehr geschätzt und es ergaben sich viele konstruktive Gespräche", lässt sich Bernhard Tellenbach, Präsident von Swiss Cyber Storm, in der Mitteilung zitieren. Künftig sollen solche Treffen vier Mal pro Jahr stattfinden.
Zu den Mitgliedern der Academy zählen momentan die Schweizer Finalisten der European Cyber Security Challenge 2017 sowie Alumni aus früheren Schweizer Teams des Wettbewerbs. Die Mitgliedschaft steht Studentenmitgliedern assoziierter Organisationen wie etwa der Information Security Society Switzerland (ISSS) offen.
Mit dieser stehe man in regem Austausch und wolle 2018 enger zusammenarbeiten, sagt Tellenbach auf Anfrage von inside-it.ch. Die Academy richtet sich derzeit vor allem an junge Menschen, einzig die Wirtschaftspartner von Swiss Cyber Storm könnten ältere Interessierte schicken. Künftig soll der Mitgliederstamm aber auf weitere Security-Spezialisten erweitert werden.
Der 2012 gegründete Verein Swiss Cyber Storm hat sich der Entdeckung und Förderung von Schweizer Talenten im Security-Bereich verschrieben. Die Initiative wird von privaten wie staatlichen Institutionen unterstützt, so etwa von der Melde- und Analysestelle des Bundes (Melani). (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022
image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022