Swiss Datahall (Menziken) verpflichtet erste Kunden

30. Juni 2014, 15:15
  • cloud
  • six
  • rechenzentrum
image

Rechenzentrums-Projekte gibt es einige.

Rechenzentrums-Projekte gibt es einige. Doch bis ein "Datenhotel" wirklich gebaut werden kann, muss der Anbieter erst ein Huhn-Ei-Problem lösen. Potentielle Kunden unterschreiben bindende Mietverträge nämlich erst, wenn der Anbieter nachweisen kann, dass er tatsächlich bauen wird und das nötige Kapital dafür einsetzen kann. Kapital bekommt man aber erst, wenn man der Bank nachweisen kann, dass es unterschriebene Mietverträge gibt...
Die Swiss Datahall, die aus der riesigen alten Alufabrik in Menziken ein Rechenzentrum bauen will, scheint das Problem gelöst zu haben. Sie meldet den Abschluss von Mietveträgen mit drei Kunden, die zusammen 800 Quadratmeter RZ-Fläche langfristig mieten. Der RZ-Betreiber macht keine Angaben über die Identität der Kunden. Man munkelt allerdings in der Branche, dass es sich beim grössten Kunden, der 500 Quadratmeter mieten wird, um die SIX Group handelt.
Wie wir bei einem Besuch im April feststellen konnten, sind die Arbeiten für einen Teil des grossen Geländes tatsächlich weit fortgeschritten. (Bild) Die Swiss Datahall kann einige Vorteile ins Feld führen. Die ehemalige Alufabrik in Menziken war bereits ein grosser Stromkonsument - kostengünstiger Strom ist also vorhanden. Zudem steht die Hülle des Gebäudes bereits und Kühltechnik ist à discretion bereits vorhanden. Zu guter Letzt ist Menziken nahe genug an Zürich, um als Standort für ein Backup-Rechenzentrum in Frage zu kommen.
Total gibt es in der ehemaligen Alu Menziken, wo man einst Airbus-Flügel hergestellt hat, 14'440 Quadratmeter Fläche. In drei Ausbauphasen will Swiss Datahall insgesamt 7'880 netto Mietfläche bauen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1