.swiss-Endungen treffen auf regen Zuspruch

9. September 2015, 05:37
  • politik & wirtschaft
image

Seit vorgestern können sich Marken und seit gestern Unternehmen für eine .

Seit vorgestern können sich Marken und seit gestern Unternehmen für eine .swiss-Internetadresse bewerben, und schon seien über 1'000 Registrierungsgesuche eingegangen, wie das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) twitterte. Konkret gestartet war die Registrierung der neuen Domainnamen mit der Möglichkeit, Gesuche für Marken eintragen zu lassen, was noch bis zum 9.November geschehen kann. Allerdings müssen diese Anträge schon gemäss dem Verfahren der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) registriert worden sein, wie das Bakom mitteilt.
Die zweite Phase wird am 11. Januar 2016 beginnen und jede Bezeichnung umfassen, sofern sie von öffentlichen oder privaten Einrichtungen gestellt werden. Diese müssen laut Bakom ihren Sitz und einen physischen Verwaltungssitz in der Schweiz haben. Zudem hat die beantragte Bezeichnung "einen hinreichenden objektiven Bezug zur gesuchstellenden Person" aufzuweisen. Zuständig für die Zuteilung der neuen Domainnamen ist das Bakom. Doch müssen die Gesuche über einen der derzeit knapp 20 Registrare finden sich alle nötigen Informationen.
Die angeblich sich abzeichnenden Möglichkeiten einer .swiss-Endung waren es der höchsten politischen Ebene wert, sie persönlich vorzustellen. So wurden sie von Bundesrätin Doris Leuthard der Presse präsentiert. Sie führte aus, "wie wichtig dieses neue Schaufenster im Ausland für den Wirtschaftsplatz Schweiz" sei. Noch im Juli hatte das Bakom 1,5 Millionen Franken ins Marketing für die neue Endung gesteckt. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023