Swiss IT Security shoppt wieder in Deutschland

7. März 2019 um 10:53
  • channel
  • übernahme
  • deutschland
image

Swiss IT Security arbeitet weiter an seinem Plan, durch kontinuierliche Zukäufe einer der bedeutendsten Security-Dienstleister im deutschsprachigen Raum zu werden.

Swiss IT Security arbeitet weiter an seinem Plan, durch kontinuierliche Zukäufe einer der bedeutendsten Security-Dienstleister im deutschsprachigen Raum zu werden. Durch die neuste Übernahme stösst nun das deutsche Unternehmen Pallas als sechste Firma zur immer noch jungen Schweizer Unternehmensgruppe Swiss IT Security.
Swiss IT Security hat zusammen mit dem Pallas-Management 100 Prozent der Anteile der 1991 gegründeten Pallas GmbH übernommen. Pallas beschäftigt laut Swiss IT Security 26 Mitarbeitende, der Hauptsitz befindet sich in Brühl bei Köln. Das Unternehmen sei in den Bereichen Managed Security Services, Secure Hosting und Security Consulting tätig und erwarte für 2019 einen Umsatz von vier Millionen Euro.
Zusammen mit Pallas beschäftigt die Unternehmensgruppe Swiss IT Security nun etwas über 300 Mitarbeitende. 2019 soll der Umsatz 50 Millionen Franken übersteigen.
Swiss IT Security entstand vor etwas mehr als einem Jahr.
Gegenwärtig befinde man sich in weiteren Gesprächen mit "zahlreichen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz", um die Gruppe weiter wachsen zu lassen, so Swiss IT Security. (hjm).

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024