Swiss Re sucht Startups in Indien

29. April 2016, 09:46
  • fintech
image

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re lanciert in Indien ein Förderprogramm für Startups.

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re lanciert in Indien ein Förderprogramm für Startups. Wie die 'Times of India' berichtet, sollen Jungunternehmen unter anderem aus den Bereichen Internet der Dinge, Analytics oder automatisierter Beratung unterstützt werden. Mit dem Accelerator-Programm erhalten die Startups Zugang zu einem 16-wöchigen Mentor-Programm.
"Versicherungsunternehmen verfügen über ein grosse Mengen von Daten, die für bessere Risikoprofile oder personalisierte Produkte genutzt werden könnten", zitiert die indische Zeitung Alok Kumar, Managing Director von Swiss Re Bangalore. In Bangalore, Indien, unterhält der Zürcher Rückversicherer eines seiner grössten Technology Center. Nun werden Jungunternehmen gesucht, die an der Schnittstelle zwischen der Tech- und Versicherungsbranche sind. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022
image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren. Update: Auch Schweiz soll betroffen sein.

aktualisiert am 1.6.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022