Swiss Re sucht Startups in Indien

29. April 2016, 09:46
  • fintech
image

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re lanciert in Indien ein Förderprogramm für Startups.

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re lanciert in Indien ein Förderprogramm für Startups. Wie die 'Times of India' berichtet, sollen Jungunternehmen unter anderem aus den Bereichen Internet der Dinge, Analytics oder automatisierter Beratung unterstützt werden. Mit dem Accelerator-Programm erhalten die Startups Zugang zu einem 16-wöchigen Mentor-Programm.
"Versicherungsunternehmen verfügen über ein grosse Mengen von Daten, die für bessere Risikoprofile oder personalisierte Produkte genutzt werden könnten", zitiert die indische Zeitung Alok Kumar, Managing Director von Swiss Re Bangalore. In Bangalore, Indien, unterhält der Zürcher Rückversicherer eines seiner grössten Technology Center. Nun werden Jungunternehmen gesucht, die an der Schnittstelle zwischen der Tech- und Versicherungsbranche sind. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

TX Group will noch mehr in Fintechs investieren

TX Ventures lanciert einen 100 Millionen Franken schweren Fonds, der für Fintech-Investitionen reserviert ist.

publiziert am 6.12.2022
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022