Swiss Security Day: Jeder Zehnte fühlt sich unsicher im Internet

7. März 2011, 13:55
  • politik & wirtschaft
  • breach
  • datenschutz
image

Gemäss einer Umfrage im Rahmen des am kommenden Mittwoch stattfindenden Swiss Security Day fühlt sich jeder Zehnte unsicher im Internet.

Gemäss einer Umfrage im Rahmen des am kommenden Mittwoch stattfindenden Swiss Security Day fühlt sich jeder Zehnte unsicher im Internet. 14,4 Prozent der rund 2'000 Befragten kämpften letztes Jahr mit verseuchten Computern. Zehn Prozent mussten sogar einen Datenverlust hinnehmen, teilweise, ohne dass sie danach auf eine Datensicherung zurückgreifen konnten.
Dies zeige, so die Initianten des Swiss Security Day, wie wichtig es sei, weiter Aufklärung zu betreiben. Am diesjährigen nationalen Tag der Computersicherheit, der am 9. März stattfindet, werden darum an zwölf Bahnhöfen Flyer verteilt und der Bund, sowie Banken und andere Unternehmen und Institution würden sowohl intern wie auch extern Massnahmen lancieren, um die Bevölkerung auf die wichtigsten Grundregeln im sicheren Umgang mit dem Computer hinzuweisen.
Mehr Infos zum Swiss Security Day 2011 gibt es hier. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Ob- und Nidwalden erhalten gemeinsame Informatikstrategie

Beide Kantonsparlamente stimmen einer IT-Zusammenarbeit zu. Das E-Government soll ausgebaut werden.

publiziert am 1.12.2022
image

Neues digitales Organspenderegister soll 2025 kommen

Das BAG prüft in einer internen Studie verschiedene Umsetzungsvarianten eines neuen digitalen Organspenderegisters – mit und ohne staatliche E-ID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1