Swissbit lässt Flash-Memory-Module nun auch in Japan vertreiben

30. April 2018, 13:10
  • security
  • iot
  • industrie 4.0
image

Swissbit und Hagiwara Solutions kooperieren im Security-Bereich wie der Schweizer Flash-Speicherhersteller mitteilt.

Swissbit und Hagiwara Solutions kooperieren im Security-Bereich wie der Schweizer Flash-Speicherhersteller mitteilt. Die Japaner werden die Security-Produkte der Schweizer vertreiben und ihre IoT-Kunden unterstützen.
Dabei gehe es um SD- und microSD-Speicherkarten mit speziellen Firmware-Erweiterungen sowie um Modelle mit einer integrierten Smartcard als Secure-Element. Sie sind für die Verschlüsselung und Authentifizierung bei vernetzten Devices und Industriesteuerungen gedacht, welche laut Mitteilung "sehr häufig" nicht vor Cyber-Attacken geschützt seien.
Bei den Flash-Memory-Modulen handle es sich um Alternativen zu "klassischen" Lösungen wie beispielsweise ein externes Hardware-Security-Modul (HSM).
Laut eigenen Angaben ist Swissbit mit Hauptsitz im sanktgallischen Bronschhofen der grösste unabhängige Hersteller für Flash-Speicherlösungen in Europa. Produziert werden die Produkte in Deutschland. Sie richten sich an Industrie, Behörden, Verteidigung, Medizintechnik, Telekommunikation, Machine-to-Machine-Kommunikation und Finanzwesen. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Bund beschafft zentrale Bug-Bounty-Plattform

Das NCSC leitet die künftigen Programme, Bug Bounty Switzerland liefert und verwaltet die Plattform.

publiziert am 3.8.2022
image

Elektronikhersteller Semikron meldet Cyberangriff

Der deutsche Spezialist für Leistungselektronik mit einer Niederlassung in Interlaken wurde mit Ransomware attackiert. Offenbar wurden auch Daten entwendet.

publiziert am 3.8.2022
image

VMware muss wieder ein böses Loch stopfen

Die Lücke hat den Bedrohungsgrad 9,8 von 10 auf der CVSS-Skala und betrifft mehrere VMware-Produkte.

publiziert am 3.8.2022