Swisscom bessert nach und soll bei Cablecom zum Zuge kommen

9. Juni 2010, 06:55
  • telco
  • sunrise
  • swisscom
  • orange
image

Seit Monaten bemüht sich Cablecom bei Orange, Sunrise und Swisscom um den Zugang zu einem der drei Schweizer Mobilfunknetze.

Seit Monaten bemüht sich Cablecom bei Orange, Sunrise und Swisscom um den Zugang zu einem der drei Schweizer Mobilfunknetze. Nun soll nach Angaben der 'Handelszeitung' Swisscom ein "deutlich nachgebessertes Mobilfunkangebot" vorgelegt und damit den zuletzt favorisierten Konkurrenten Orange ausgestochen haben. Cablecom will in Zukunft auf der Infrastruktur eines der drei Provider eigene Angebote im Mobilfunksektor anbieten und nicht mehr nur wie bisher als Wiederverkäufer agieren.
Laut Spekulationen in dem Wirtschaftsblatt habe Swisscom eine erheblich bessere - sprich billigere - Offerte vorgelegt, so dass Orange nicht mehr willens sei, den Deal um jeden Preis abzuschliessen. Auch das Angebot von Sunrise soll schlechter sein als das der Swisscom, heisst es weiter. Cablecom und Sunrise sagen allerdings nichts zu dem Deal, während Swisscom lediglich betont, sehr an einem erfolgreichen Abschluss interessiert zu sein. Bei Orange, so die 'Handelszeitung', hoffe man indessen weiter auf den Zuschlag, zumal Orange als reiner Mobilfunkbetreiber gerne über Cablecom einen Zugang zu einem Festnetz hätte.
Der Kampf der drei Mobilfunkmatadoren spielt sich aber auch noch auf einem anderen Feld ab: Das iPhone als Wachstumstreiber, 700'000 Geräte sind verkauft und weitere 500'000 Stück soll der Schweizer Markt noch schlucken können, interessiert auch Sunrise. Bisher wird das Trendgerät nur von Orange und Swisscom verkauft. Künftig soll das neue iPhone 4 auch für Sunrise-Kunden zur Verfügung stehen. In Blogs wird seit Tagen spekuliert, schreibt das Wirtschaftsblatt, dass Apple weltweit die Verkaufspraxis gelockert habe und künftig nicht mehr nur wie bisher mit einer Handvoll Vertriebspartnern zusammen arbeitet. Laut Apple ist das iPhone 4 sicher bis Ende Juli hierzulande erhältlich, ob auch für Sunrise-Kunden, ist aber nach wie vor offen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023