Swisscom bleibt SAP-Dienstleister der Finma

29. Mai 2019, 09:10
  • fintech
  • finma
  • swisscom
  • sap
image

Die Schweizerische Finanzmarktaufsicht (Finma) hat erneut Swisscom als SAP-Partner gewählt.

Die Schweizerische Finanzmarktaufsicht (Finma) hat erneut Swisscom als SAP-Partner gewählt. Swisscom konnte sich gegen einen weiteren Anbieter durchsetzen, wie aus einem heute auf Simap publizierten Zuschlag hervorgeht. Der Telco habe die Zuschlagskriterien am besten erfüllt und das wirtschaftlich günstigere Angebot eingereicht. Der Zuschlag für Betrieb, Support, Wartung und die Weiterentwicklung des SAP-Systems beläuft sich auf 18,5 Millionen Franken für vier Jahre.
Gefragt war insbesondere ein Anbieter, der die nötige Erfahrung mitbringt, um die bevorstehende S/4-Migration bei der Finma planen und umsetzen zu können, hiess es in der Ausschreibung.
Gesucht war ein Generalunternehmer, der die End-to-End-Verantwortung wahrnehme. Die Finma wolle auch künftig die Leistungen aus einer Hand beziehen.
Swisscom ist bereits SAP-Dienstleister der Finma. Ein Zuschlag über 6,5 Millionen Franken wurde bereits 2015 erteilt. Dieser Auftrag wurde freihändig vergeben, mit der Begründung nur Swisscom komme als Dienstleister in Frage. Die Finma habe aber in den vergangenen Jahren stark darauf hingearbeitet, Standardfunktionalitäten von SAP einsetzen zu können, weshalb es nun möglich sei, die entsprechenden Betriebs- respektive Migrationsleistungen im Wettbewerbsverfahren auszuschreiben, teilt die Finma auf Anfrage mit.
Der Projektbeginn ist auf Sommer 2019 vorgesehen und der Vertrag läuft bis Ende 2023. Es besteht die Option, die Laufzeit sechsmal um jeweils ein Jahr bis maximal Ende 2029 zu verlängern. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telekom-Chefs fordern mehr Unterstützung der Politik

Angesichts der Flut an Einsprachen gegen neue 5G-Mobilfunkantennen wünschen sich die Chefs der grossen Schweizer Telcos mehr Unterstützung durch die Politik. Punkto Glasfaserausbau zeigen sie indes wenig Kompromissbereitschaft.

publiziert am 22.6.2022
image

BIT sucht für 42 Millionen SAP-Unterstützung

In einer Ausschreibung sucht das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) externes SAP-Know-how.

publiziert am 17.6.2022
image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022
image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022