Swisscom bringt selbstfahrende Autos

28. April 2015, 12:09
  • innovation
  • tesla
  • google
image

Was Google kann, können wir auch, hat sich Swisscom gedacht.

Uvek erteilt Ausnahmebewilligung für Testfahrten in Zürich.
Swisscom hat heute eine Einladung zu einem Medienanlass verschickt, der spannend zu werden verspricht. Swisscom bringt "in Kooperation mit den Behörden das erste selbstfahrende Auto auf Schweizer Strassen", heisst es darin. Im Rahmen des Events am 12. Mai können Medienvertreter "einen Blick in die Zukunft werfen und das autonome Fahren selbst erleben", schreibt Swisscom.
Vor Ort soll ein selbstfahrendes Auto gezeigt werden: "Sie haben dann die Möglichkeit zu einer Mitfahrt." Der Medienanlass wird zudem live im Internet übertragen.
Testfahrten in der Stadt Zürich
In einer separaten Mitteilung schreibt das Bundesamt für Strassen (Astra), dass das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) der Swisscom diese Woche eine Ausnahmebewilligung für Tests mit einem autonomen Fahrzeug auf öffentlichen Strassen erteilt habe. Eine Ausnahmebewilligung ist nötig, weil zum Beispiel das Lenkrad normalerweise nicht losgelassen werden darf. Das Uvek erhofft sich durch den Test "wertvolle Erkenntnisse". Es sei davon auszugehen, dass autonome Fahrzeuge in den nächsten Jahren serienmässig hergestellt werden und sich so Zulassungsfragen stellen. Das im Rahmen des Pilotprojekts eingesetzte Fahrzeug der Freien Universität Berlin besitze bereits eine Ausnahmegenehmigung für autonome Fahrten im Land Berlin. Das Auto wurde im Rahmen des Projekts "AutoNOMOS" am Institut für Informatik der Uni entwickelt.
Die Bewilligung ist bis Ende Jahr gültig und räumlich beschränkt: Erste Testfahrten werden in der Stadt Zürich erfolgen. Das Fahrzeug darf nur auf der vorgegebenen Strecke autonom fahren. Es müssen stets zwei speziell ausgebildete Fahrer an Bord sein, welche bei Problemen sofort eingreifen können. Das Fahrzeug ist mit einem Not-Aus-Schalter ausgerüstet, sämtliche Details der Fahrten müssen aufgezeichnet werden. Swisscom erstellt nach Beendigung des Versuchs einen Schlussbericht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

publiziert am 27.9.2022
image

Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

publiziert am 26.9.2022
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

100 Millionen Dollar für zwei Schweizer Krypto-Startups

Zwei Firmen mit offiziellem Sitz in Zug konnten je 50 Millionen sammeln. Eine verspricht "grüne" Blockchain-Infrastruktur, die andere umfassende Möglichkeiten für Krypto-Investments.

publiziert am 23.9.2022