Swisscom bringt WiMAX - in Boltigen

26. Februar 2007, 11:05
  • swisscom
image

Drahtloses Hochgeschwindigkeits-Internet im schönen Simmental

Drahtloses Hochgeschwindigkeits-Internet im schönen Simmental
Ab April werden etwa 30 Haushalte in der Simmentaler Landgemeinde Boltigen von einem schnellen, drahtlosen Internetzugang über WiMAX profitieren können. Swisscom will in Boltigen testen, ob und wie man mit WiMAX auch Gebäude mit schnellem Internet versorgen kann, die zu weit von der nächsten Telefonzentrale entfernt sind, um sie über ADSL, geschweige denn VDSL zu versorgen. Dies trifft auf viele Gebäude in der Gemeinde Boltigen zu, wie ein kurzer Test auf Bluewin.ch zeigte.
Swisscom-Sprecher Christian Neuhaus wollte sich aber nicht festlegen, mit welcher Bandbreite die glücklichen Testkunden in und um Boltigen über WiMAX rechnen können. Der Internet-Zugang über die WiMAX-Funkverbindungen sei geteilt, je mehr Leute also gleichzeitig im Internet surfen, desto langsamer werde die Verbindung, so Neuhaus. Mit WiMAX sind theoretisch Verbindungen über eine Distanz von 50 Kilometern möglich, die eine Datentransferrate von maximal 108 MBit / s. erreichen.
Der Test läuft bis zum Januar 2008. Swisscom hat sich als einzige Firma um eine Konzession für die Grundversorgung der Schweiz mit Telekommunikationsdiensten beworben. Dazu gehört die Versorgung des ganzen Siedlungsgebiets der Schweiz mit einem Internet-Anschluss mit mindetens 600 kbit/s (download). Ausnahmen sind aber möglich. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6
image

Quickline bläst zum Angriff auf Swisscom

Der Kabelnetzverbund Quickline weitet sein Angebot auf die ganze Schweiz aus.

publiziert am 8.9.2022 3