Swisscom erweitert Cloud-Angebot für KMU

31. August 2020, 14:26
  • telco
  • cloud
  • kmu
  • swisscom
  • microsoft
  • azure
image

Das Cloud-Angebot für KMU wird um Microsoft Azure ergänzt. Dabei ist auch eine Datenhaltung in der Schweiz möglich.

Swisscom bietet KMU-Kunden neuerdings auch Azure-Services an. Das neue Angebot richte sich an Betriebe mit ressourcenintensiven Anwendungen und sehr spezifischen Bedürfnissen, wie zum Beispiel Architektur- oder Ingenieurbüros profitieren, schreibt Swisscom in einer Mitteilung. Der Vertrieb des Angebots erfolge über lokale Swisscom Partner, der Premier Support von Microsoft ist inklusive.
Schon heute bietet Swisscom Microsoft Azure Kunden im Corporate Umfeld an. Das Angebot werde nun speziell auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten. Der lokale Swisscom Partner fungiere als Ansprechpartner für den Kunden und stelle die Schnittstelle zu Swisscom und Microsoft her, heisst es weiter. "Entsprechend profitieren Kunden einerseits von der Expertise und Kompetenz der Microsoft- und Swisscom-Experten sowie anderseits vom lokalen Service durch den Swisscom Partner."
Auf Nachfrage von inside-channel.ch erklärt die Medienstelle von Swisscom zur Datenhaltung: "Die Kunden können für die Services, welche Microsoft in den Schweizer Datencentern zur Verfügung stellt, eine Datenhaltung CH wählen."
Swisscom hatte bereits vorher neue Services für KMU vorgestellt.  Bei Microsoft Schweiz wurde kürzlich ein neuer Geschäftsbereich gegründet und damit "das starke Engagement im KMU-Segment bekräftigt". Für das KMU-Geschäft ist dort Martin Haas verantwortlich.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022