Swisscom gibt Abrechnungslösung für Energieversorger auf

25. Oktober 2016, 15:05
  • rechenzentrum
  • swisscom
  • energie
  • cloud
image

Ähnlich wie im Health- und Banking-Sektor hat die Enterprise-Sparte von Swisscom versucht, im Energie-Sektor mit einer Branchenlösung Fuss zu fassen.

Ähnlich wie im Health- und Banking-Sektor hat die Enterprise-Sparte von Swisscom versucht, im Energie-Sektor mit einer Branchenlösung Fuss zu fassen. Seit 2015 war dazu ein Team von fünf Mitarbeitern im Einsatz. Sie sollten eine Abrechnungslösung für Energieversorger aufbauen. Jetzt ist das Projekt beendet worden, wie Swisscom auf Anfrage bestätigt.
Begründet wird der Ausstieg aus diesem Geschäftsfeld damit, dass potentielle Kunden wie grosse Energieversorger wegen der bisher ausbleibenden Liberalisierung im Energiemarkt keinen Bedarf für eine Cloud-basierte Plattform für die Energieabrechnung sehen, erklärt ein Sprecher von Swisscom gegenüber inside-it.ch. Die Mitarbeiter sollen möglichst weiterbeschäftigt werden, schiebt er nach.
Ausdrücklich betont wir übrigens, dass von dieser Entscheidung nicht die Kooperation mit Repower bei der Swisscom Energy Solutions (SES) und dem intelligenten Stromnetz tiko betroffen ist. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022