Swisscom gründet "Security Operation Center"

7. Januar 2010, 14:45
  • security
  • swisscom
image

Swisscom nimmt in den nächsten Tagen in Zürich Binz ein "Security Operation Center" (SOC) in Betrieb.

Swisscom nimmt in den nächsten Tagen in Zürich Binz ein "Security Operation Center" (SOC) in Betrieb. Damit sieht sich das Telekom-Unternehmen in der Lage, ein komplettes Sicherheits-Portfolio mit weltweiten Services aus einer Hand anzubieten und dabei schweizerische und internationale Datenschutzvorschriften einzuhalten.
Swisscom will sich zunehmend als Outsourcer von Security-Infrastrukturen profilieren. Bei Managed Security Services arbeitet Swisscom seit Mitte 2009 mit dem US-Telco Verizon zusammen.
Weitere Informationen zum SOC wird es anlässlich der Eröffnung am 19. Januar geben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Hacker nehmen VMware- und F5-Sicherheitslücken aufs Korn

Die US-Cyberbehörde CISA warnt, dass die kürzlich bekannt gewordenen Lücken aktiv angegriffen werde, vermutlich von staatlich unterstützten Gruppierungen.

publiziert am 19.5.2022
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022