Swisscom holt Smart-City-Spezialisten von der Post

8. Dezember 2017 um 17:00
  • channel
  • swisscom
  • smart city
  • iot
  • die post
image

Swisscom ist da und dort zum Thema Smart City unterwegs.

Swisscom ist da und dort zum Thema Smart City unterwegs. Doch so richtig greifbar, was der Telekom-Konzern genau zu bieten hat, wurde bisher nicht. Auch bei Swisscom selbst sieht man das so. "Bislang war für unsere Kunden unser Engagement und Angebot (zum Thema Smart City) nicht immer eindeutig wahrnehmbar", schreibt Swisscom-Sprecher Armin Schädeli in einer Mail an inside-channels.ch.
Das soll nun offenbar ändern. Swisscom siedelt das "Smart City"-Business zur Abteilung Mobile Business Solutions innerhalb von Swisscom Enterprise um. In dieser zunehmend wichtigeren Einheit sind bereits Services und Lösungen zum Internet der Dinge, Mobile Device Management, Firmen-Mobilfunk-Abos und Services für Mobile Payment, Konferenzysteme und Cisco WebEx gruppiert.
Man wird ein kleines Team zum Thema Smart City aufbauen, so Schädeli. Für die Leitung dieses Thema hat sich Swisscom bei ihrer Schwester Post umgeschaut. Stefan Metzger, bisher bei der Schweizerischen Post für das Programm Smart City & IoT verantwortlich, wechselt per 1. März zu Swisscom. Er wird direkt an den Chef von Mobile Business Solutions, Adrian Bolliger, rapportieren.
Die Post sucht einen Nachfolger für Metzger. Natürlich auf ictjobs.ch. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

Interdiscount wird Teil von Euronics International

Die Coop-Tochter verspricht sich von der Partnerschaft ein grösseres internationales Netzwerk.

publiziert am 29.2.2024 1
image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Infoguard wächst stark

Vor allem die Nachfrage nach Cyber-Defence- und Incident-Response-Services tragen zum Umsatzplus bei. Im Ausland hat Infoguard "erfolgreich Fuss gefasst".

publiziert am 29.2.2024