Swisscom-Hotspots verärgern Kunden (Teil 2)

27. Mai 2013, 14:49
  • telco
  • swisscom
image

Swisscom tut es wieder: Mit dem letzten Einstellungs-Update hat der Schweizer Telco die Netzbetreiber-Einstellungen für Smartphones geändert, so die SRF-Radiosendung --http://www.

Swisscom tut es wieder: Mit dem letzten Einstellungs-Update hat der Schweizer Telco die Netzbetreiber-Einstellungen für Smartphones geändert, so die SRF-Radiosendung 'Espresso', dass Swisscom-Geräte automatisch mit den über 1700 kostenpflichtigen WLAN-Hotspots verbunden werden.
"Wir haben die Sicherheitseinstellungen verbessert und das Netz umbenannt", erklärt Swisscom-Pressesprecherin Annina Merk gegenüber 'Espresso'. "Dazu war ein Rücksetzen der Einstellungen nötig". Man habe aber gemerkt, dass Kunden über die Änderung zu wenig informiert worden seien, weshalb sie im Mai mehrere hunderttausend betroffene Kunden per SMS informiert haben.
Damit die Smartphones nicht mehr automatisch mit den kostenpflichtigen Swisscom-Hotspots verbunden werden, müssen Swisscom-Kunden die Einstellungen manuell ändern. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022