Swisscom IT Services will Fremdumsätze steigern.

2. Dezember 2004, 11:02
  • cloud
image

Zahlen und Ziele.

Swisscom IT Services (SCIS) machte letztes Jahr einen Umsatz von 755 Millionen Franken. 541 Millionen erwirtschaftete man mit Swisscom, 165 Mio. mit den AGI-Banken (verschiedene Kantonalbanken) und nur 49 Mio. mit Drittkunden.
Dies soll sich ändern. Er wolle in Zukunft ein Drittel der Umsätze mit neuen Kunden erwirtschaften, sagte SCIS-Chef Urs Stahlberger heute morgen. Besonders im Fokus: Der Outsourcing-Markt.
Unser Reporter ist vor Ort - lesen Sie mehr heute Nachmittag. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023