Swisscom kann Sunrise CERN-Auftrag abluchsen

21. Oktober 2015, 15:57
  • telco
  • swisscom
image

1992 hat Swisscom im CERN das erste unternehmensweite Mobilfunknetz aufgebaut und es bis 2004 betrieben.

1992 hat Swisscom im CERN das erste unternehmensweite Mobilfunknetz aufgebaut und es bis 2004 betrieben. Dann verlor Swisscom den Auftrag an Sunrise. Nun konnte der ehemalige Staatskonzern das Forschungsinstitut wieder zurückgewinnen.
Wie Swisscom-Sprecher Carsten Roetz gegenüber inside-it.ch sagt, sei der Empfang auf dem CERN-Gelände lückenlos, ober-, wie unterirdisch – selbst im 27 Kilometer langen Teilchenbeschleuniger LHC. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1