Swisscom krallt sich H-Net

24. März 2015, 15:58
  • e-government
  • swisscom
  • gesundheitsbranche
image

Weitere Investition im lukrativen Markt für Health-Dienstleistungen.

Weitere Investition im lukrativen Markt für Health-Dienstleistungen.
Swisscoms Übernahmehunger scheint unstillbar. Nur wenige Monate nach dem gewichtigen Kauf der Veltigroup schnappt sich der ehemalige Telekom-Monopolist nun den Gesundheitsdienstleister H-Net. Den Kauf wickelt Swisscom über die Tochter Swisscom Health ab, die mittlerweile bereits 100 Personen beschäftigt. Swisscom Health hat sämtliche Aktien von H-Net übernommen.
H-Net bezeichnet sich als Vernetzungsspezialist. Das 2003 in Zürich gegründete Unternehmen ist im Bereich des administrativen und medizinischen Datenaustauschs im Gesundheitswesen tätig und zählt rund 300 Geschäftskunden. Unter der Leitung von Michael Ziegler beschäftigt das Unternehmen zehn Mitarbeitende, die gemäss Swisscom übernommen werden. Wie viel Swisscom für die Aktien bezahlt, ist nicht bekannt.
Mit dem Kauf verbreite man die Kundenbasis, baue das Produktportfolio aus und gewinne neues Know-how, teilt Swisscom mit. Gleichzeitig erhalten die Kunden von H-Net Zugang zu Swisscoms E-Health-Ökosystem und zum Gesundheitsdossier Evita.
Die Übernahme ist eine Folge der neuen Strategie von Swisscom, den Schwund bei den normalen Telefondienstleistungen mit neuen Geschäftsbereichen zu kompensieren. In diesem Zusammenhang gründete der "blaue Riese" im vergangenen Jahr die Tochterfirma Swisscom Health, um die Aktivitäten im Gesundheitswesen zu bündeln. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022