Swisscom lanciert Groupware-Lösung "as a Service"

14. April 2009, 15:39
  • business-software
  • swisscom
  • microsoft
image

Swisscom hat die erste Anwendung auf dem Mietsoftware-Portal Teamnet lanciert.

Swisscom hat die erste Anwendung auf dem Mietsoftware-Portal Teamnet lanciert. Teamnet basiert auf dem "Software and Services Marketplace" von Microsoft. Über das Portal können Unternehmen Geschäftssoftware "as a Service" beziehen (benötigt wird nur ein Web-Browser). Ende 2007 hatte Swisscom zusammen mit Microsoft ein Pilotprojekt gestartet, bei dem die Applikationen von Teamnet von rund 1000 Nutzern getestet worden waren.
Die erste Applikation heisst nun Teamspace. Dabei handelt es sich um eine Groupware-Lösung, die "ohne Aufwand" professionelle Zusammenarbeit auch über Firmen- und Ländergrenzen hinweg ermöglicht, heisst es in einer Mitteilung von Swisscom. Teamspace kann ab sofort für 30 Tage kostenlos getestet werden. Die Applikation ist laut Swisscom sowohl für Grossunternehmen wie auch für kleine und mittlere Unternehmen geeinigt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022