Swisscom öffnet Akamai den Zugang zu neuen Schweizer Kunden

14. März 2013, 11:59
  • channel
  • akamai
  • swisscom
image

Mit einer als strategisch bezeichneten Partnerschaft will Akamai über Swisscom den Vertrieb in der Schweiz ausbauen.

Mit einer als strategisch bezeichneten Partnerschaft will Akamai über Swisscom den Vertrieb in der Schweiz ausbauen.
Der Wettbewerbsdruck wächst offensichtlich auch bei den CDN-Anbietern (Content Distribution Network), die die Auslieferung von Webinhalten oder Downloads durch Lastverteilung beschleunigen können. Erst kürzlich berichtete das deutsche Portal 'IT Times', dass Firmen aus der Entertainment-Branche wie Netflix eigene CDN-Angebote bauen wollen, um Kosten zu senken. Zudem hätten Web-Hosting- und IT-Firmen, die bisher für Akamai als Reseller tätig waren, angefangen, "Infrastruktur Lite" genannte CDN-Services selbst anzubieten. Kein Wunder also, wenn Platzhirsch Akamai nun neue Partnerschaften und Kooperationen eingeht. Ende Dezember hat man sich bereits mit AT&T verbündet und damit die einstige Rivalität aufgegeben.
Mit Swisscom zu neuer Kundschaft
In der Schweiz ist nun eine "strategische" Partnerschaft mit Swisscom dazu gekommen. Akamai ist bereits in rund 80 Ländern vertreten und betreibt über 1'100 Netzwerke mit gut 125'000 Servern an etwa 2'100 Standorten unter anderem auch hierzulande. Mit der neuen Kooperation soll die Verkaufspower von Swisscom jetzt auch für solche Kunden genutzt werden, die bisher nicht direkt von Akamai betreut werden. Es handelt sich dabei immer um international operierende Firmen. "Swisscom übernimmt dabei für Akamai den Verkauf", erklärte Pressesprecher Olaf Schulze gegenüber inside-channels.ch die konkrete Aufgabenteilung. Im Fokus stehen alle Services, die mit Inhaltsübermittlung, Webapplikationsbeschleunigung und Cloud-Sicherheit zu tun haben.
In einer Mitteilung von heute betont Urs Schaeppi, CEO von Swisscom Schweiz, dass die Zusammenarbeit die Dienste von Akamai mit der "starken Marke" von Swisscom, dem hiesigen Kundenverständnis und lokalen Support kombinieren werde. So sollen Unternehmenskunden, die auf eine leistungsstarke Übermittlung von digitalen Inhalten, Videos und Cloud-Applikationen angewiesen sind, via Lösungen von Akamai auf die Broadcast-, Hosting- oder Cloud-Services von Swisscom zugreifen können. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Citrix-Tibco-Merger: Netscaler wird wieder unabhängiger

Das Gleiche scheint auch für Jaspersoft, Ibi und Sharefile zu gelten.

publiziert am 4.10.2022
image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022