Swisscom-Privatisierung: Der Protestreigen beginnt

1. Dezember 2005, 13:25
  • telco
  • swisscom
image

Am nächsten Dienstag plant die Gewerkschaft Kommunikation, in der viele Swisscom Mitarbeitende organisiert sind, die erste Kundgebung gegen den geplanten Verkauf der Aktienmehrheit an Swisscom durch den Bund.

Am nächsten Dienstag plant die Gewerkschaft Kommunikation, in der viele Swisscom Mitarbeitende organisiert sind, die erste Kundgebung gegen den geplanten Verkauf der Aktienmehrheit an Swisscom durch den Bund. Die Gewerkschafter wollen anschliessend an eine dem Thema Swisscom-Privatisierung gewidmeten Konferen eine Resoluton verabschieden und diese im Rahmen einer Kundgebung Bundesrat Hans-Rudolf Merz im Finanzdepartement an der Berner Bundesgasse überbringen.
Damit ist der Reigen der zu erwartenden Protestaktionen gegen die geplante Rest-Privatisierung der Swisscom eröffnet. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6