Swisscom schräubelt weiter an Mobilfunk-Tarifen

29. August 2013, 09:25
  • telco
  • swisscom
image

Swisscom bleibt im Schweizer Mobilfunk-Markt aggressiv.

Swisscom bleibt im Schweizer Mobilfunk-Markt aggressiv. Ab 2. September gibt es zwei neue Handy-Abos für wenig-Telefonierer, bei denen eine bestimmte Menge Gratisminuten, SMS und Datenübertragung inbegriffen ist. Ausserdem ist der kostenlose Zugang zu den Swisscom-Hotspots nun auch bei den Mobile-Abos mit begrenztem Datenvolumen inbegriffen.
Im ersten Halbjahr 2013 hat der Ex-Monopolist nach eigenen Schätzungen auf Einnahmen von etwa 290 Millionen Franken durch Preissenkungen verzichtet. Insbesondere hat Swisscom die Preise für Roaming im Ausland markant gesenkt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022