Swisscom schräubelt weiter an Mobilfunk-Tarifen

29. August 2013, 09:25
  • telco
  • swisscom
image

Swisscom bleibt im Schweizer Mobilfunk-Markt aggressiv.

Swisscom bleibt im Schweizer Mobilfunk-Markt aggressiv. Ab 2. September gibt es zwei neue Handy-Abos für wenig-Telefonierer, bei denen eine bestimmte Menge Gratisminuten, SMS und Datenübertragung inbegriffen ist. Ausserdem ist der kostenlose Zugang zu den Swisscom-Hotspots nun auch bei den Mobile-Abos mit begrenztem Datenvolumen inbegriffen.
Im ersten Halbjahr 2013 hat der Ex-Monopolist nach eigenen Schätzungen auf Einnahmen von etwa 290 Millionen Franken durch Preissenkungen verzichtet. Insbesondere hat Swisscom die Preise für Roaming im Ausland markant gesenkt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

EFK: Neue Technologien fordern Regulatoren

Postcom, Comcom und Bakom könnten ihre Aufgaben nicht "flexibel an die wechselnden technologiebedingten Anforderungen anpassen", hält die Eidgenössische Finanzkontrolle fest.

publiziert am 17.5.2022
image

Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

publiziert am 16.5.2022
image

Ausbau des 5G-Netzes polarisiert

Laut einer Umfrage spaltet der schnelle Ausbau der 5. Generation des Mobilfunks die Schweiz. Je rund 42% sind Kritiker respektive Befürworter.

publiziert am 12.5.2022
image

Sunrise UPC: Starkes Wachstum im Businessbereich

Der Telco hat im ersten Quartal knapp 10% mehr verdient, der Umsatz bleibt konstant und wächst um 1%. Am stärksten zugelegt hat Sunrise UPC bei den Firmenkunden.

publiziert am 11.5.2022