Swisscom: Stellenabbau wegen Konzernumbau und Bluewin-TV

22. Oktober 2007, 09:48
  • telco
  • swisscom
image

Wie der 'Sonntag' gestern berichtete, plant Swisscom nächstes Jahr 800 Stellen zu streichen.

Wie der 'Sonntag' gestern berichtete, plant Swisscom nächstes Jahr 800 Stellen zu streichen. Damit ist der angepeilte Jobabbau doppelt so hoch wie jener dieses Jahres, als 390 Stellen gestrichen wurden, dass in der Schweiz eine Stellenreduktion von jährlich 3 bis 5 Prozent (zwischen 500 und 800 Stellen) erwartet wird.
Der 'Sonntag' weiss nun zu berichten, dass der damals angekündigte damit zusammenhängen – was nicht wirklich überraschend ist. In knapp zwei Wochen beginnen die Gespräche zwischen dem Swisscom-Management und den Gewerkschaften um Löhne und Anzahl zu reduzierende Stellen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1