Swisscom stellt Beem wieder ein

19. April 2021, 15:49
  • swisscom
  • channel
  • telco
  • beem
image

Die 2019 bereits verspätet lancierte interaktive Werbeplattform wird jetzt schon wieder eingestampft.

Wegen der Corona-bedingten anhaltenden Unsicherheiten im Werbemarkt Schweiz gibt der hiesige Telekomriese seine interaktive Werbeplattform Beem auf. Begründet wird der Schritt von der Swisscom damit, dass nicht geplante Investitionen beim Plattform-Geschäftsmodell nötig gewesen wären, wie eine Sprecherin gegenüber 'Persoenlich.com' festhielt. Beem werde nicht mehr im Werbemarkt und im Non-Advertising-Bereich angeboten.
Bereits vor einem Monat war bekannt geworden, dass CEO Alessandro Rausa Beem verlässt und die operative Leitung von Finform übernimmt, einem Joint Venture von Axon Ivy und Postfinance. Ursprünglich war die Plattform angetreten, um klassische Werbekampagnen interaktiv zu machen und sie direkt aufs Smartphone der Nutzer zu bringen. Allerdings musste dann schon kurz nach der Ankündigung im Mai der Start verschoben werden.

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande ein zweites RZ für seine Cloud-Dienste eröffnen. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

publiziert am 28.9.2022 2