Swisscom und Creaholic partnern für Innovation

7. März 2017, 15:43
  • technologien
  • swisscom
  • innovation
image

Biel will ein Zentrum für die viel beschworenen "disruptiven Innovationen" werden.

Biel will ein Zentrum für die viel beschworenen "disruptiven Innovationen" werden. Zu diesem Zweck spannen die Bieler Creaholic und Swisscom zusammen, dies teilen beide Unternehmen mit.
Dies bedeutet gleichzeitig, dass zum 1. Mai 2017 rund 25 Mitarbeiter aus dem Bereich Human Centered Design (HCD) von Swisscom zu Creaholic wechseln. Zudem beteiligt sich Swisscom mit fünf Prozent an Creaholic. Man werde künftig eng zusammenarbeiten, wird in der Mitteilung ausgeführt.
HCD ist eine Arbeitsweise, die ein Prozessmodell und Methoden umfasst und den Kunden ins Zentrum stellen will, um neue Ideen zu entwickeln. Laut einem Swisscom-Blogger sei so die Idee der Infinity-Abos entstanden.
Creaholic sieht sich als Innovationsspezialisten mit interdisziplinärem Ansatz. Das Unternehmen hat laut Eigenangaben 32 Mitarbeiter, sei in 800 Projekte involviert gewesen und zähle acht Spin-Offs. ICT spielt bislang weder unter den Spin-Offs noch unter den Kunden eine prägende Rolle. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Schweiz ein weiteres Mal Innovations-Europameister

Im European Innovation Scoreboard 2022 schneidet die Schweiz besser ab als die EU-Spitzenreiter Schweden und Finnland.

publiziert am 26.9.2022
image

100 Millionen Dollar für zwei Schweizer Krypto-Startups

Zwei Firmen mit offiziellem Sitz in Zug konnten je 50 Millionen sammeln. Eine verspricht "grüne" Blockchain-Infrastruktur, die andere umfassende Möglichkeiten für Krypto-Investments.

publiziert am 23.9.2022
image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022