Swisscom und IWB besiegeln Basler Glasfaser-Kooperation

17. Dezember 2010, 15:07
  • telco
  • swisscom
  • glasfaser
image

Basel soll ab 2017 flächendeckeckend mit Glasfaser erschlossen sein.

Basel soll ab 2017 flächendeckeckend mit Glasfaser erschlossen sein.
Der Telekommunikationskonzern Swisscom und die Industriellen Werbe Basel (IWB) haben die bereits vor zehn Monaten in einem Vorvertrag beschlossene Kooperation im Glasfaserbau nun mit einem endgültigem Vertrag abgeschlossen. Gemäss dem nun unterzeichneten Vertrag soll Basel ab 2017 "als eine der ersten Schweizer Städte" flächendeckend in den Genuss von ultraschnellen Diensten über Glasfaseranschlüsse kommen.
Die Kooperation ermögliche einen kostengünstigen Ausbau und Betrieb des Netzes durch die Synergien aus den bestehenden Telekom-Netzen beider Unternehmen sowie der Nutzung der IWB-Infrastruktur, heisst es in einer Mitteilung. Die bereits von den beiden Parteien verlegten Glasfaserleitungen werden in die Kooperation eingebracht, was die notwendigen Bauarbeiten erheblich reduziere.
Mit dem Mehrfasermodel mit vier Fasern in jede Wohnung und jedes Geschäft entspreche man den Empfehlungen der Eidgenössischen Kommunikationskommission ComCom. In Verbindung mit dem Layer-1-Angebot der IWB von unbeleuchteten Fasern werde den anderen Anbietern ausserdem ein diskriminierungsfreier Zugang zum Glasfasernetz in Basel gewährleistet.
Die IWB will "demnächst" Produkteangebote für Serviceprovider, die ihre Dienste auf den Basler Glasfasern anbieten wollen, lancieren. Bei Swisscom besteht können sowohl Privatkunden wie auch alternative Dienste-Anbieter schon jetzt erste Services auf dem Basler Netz bestellen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022