Swisscom und Kabelbetreiber dominieren Telekom-Markt immer mehr

24. September 2015, 12:31
  • telco
  • sunrise
  • swisscom
  • salt
  • marktzahlen
image

Kabelbetreiber und Swisscom legen bei der Zahl der Internetanschlüsse kontinuierlich zu.

Kabelbetreiber und Swisscom legen bei der Zahl der Internetanschlüsse kontinuierlich zu.
Eine aktuelle Analyse des hiesigen Telekom-Marktes hat für das zweite Quartal 2015 wenig überraschend einmal mehr Swisscom als "unangefochtenen" Marktführer ermittelt. In drei von vier untersuchten Bereichen (Internet-, TV-, Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse) hat die Ex-Monopolistin traditionell den grössten Marktanteil, im vierten ist sie auch schon fast an der Spitze, wie die Auswertungen des Beraters "Telekomzentrum" ergaben. Dort hat man die Quartalsberichte der Jahre 2011 bis 2015 unter die Lupe genommen.
Demnach ist die Zahl der Internetanschlüsse bei Swisscom und gleichzeitig aber auch bei den rund 200 im Verband Suissedigital zusammengeschlossenen Kabelnetzanbietern seit 2011 kontinuierlich gewachsen. Währenddessen musste Sunrise auf ohnehin niedrigem Niveau leichte Rückläufe verbuchen: Marktleader Swisscom legte beim Internet in diesen fünf Jahren von 1,66 Millionen auf 1,92 Millionen Anschlüsse zu, Suissedigital von 860'000 auf 1,2 Millionen während die Sunrise-Anschlüsse von 370'000 auf 330'000 zurückgingen. Von den rund neuen 42'000 Anschlüssen seit Anfang Jahr entfielen 56 Prozent auf Suissedigital-Mitglieder, 33 Prozent auf Swisscom und 11 Prozent auf Sunrise.
Wenig überraschend registriert die Auswertung des Telekomzentrums weiter, dass die Festnetztelefonie insgesamt rückläufig ist. Die Zahl der Abos schrumpfte von 3,81 Millionen zu Anfang des Jahres auf noch 3,796 Millionen Anschlüsse im Sommer 2015. Swisscom dominiert hier mit 2,7 Millionen Anschlüssen deutlich vor den Kabelanbietern mit 700'000 und Sunrise mit 400'000 Anschlüssen. Interessant ist bei dieser Veränderung, dass neben den fast 15'000 weggefallenen Anschlüssen diejenigen 23'100, die zur Konkurrenz wechselten, zu rund 68 Prozent von der Swisscom kommen. Die Wechselwilligen gehen übrigens praktisch alle (98 Prozent) zu einem der Kabelnetzbetreiber von Suissedigital, während Sunrise nur gerade 400 oder zwei Prozent von ihnen zu sich holen konnte.
Mobile Anschlüsse
Im Mobilfunkmarkt dominiert nach wie vor Swisscom mit 6,55 Millionen Anschlüssen (2011: 6,05 Millionen), deutlich vor Sunrise mit 3,21 Millionen (2011: 2,12 Millionen) und Salt mit 2,17 Millionen Anschlüssen (2011: 1,61 Millionen). Da Salt seit neustem keine Kundenzahlen mehr veröffentlicht, hat das Telekomzentrum in dieser Rubrik allerdings nur das vierte Quartal 2014 mit den ersten drei Monaten dieses Jahres verglichen. In diesem Zeitraum sind 700 neue Anschlüsse hinzugekommen, während insbesondere Sunrise 21'100 Anschlüsse verloren hat, von denen 72 Prozent zu Swisscom, fünf Prozent zu Salt und 23 Prozent zu Neuling UPC Cablecom wechselten.
Swisscom bei den TV-Anschlüsse im Nacken von Cablecom
Nur im TV-Bereich liegen die Kabelnetzbetreiber mit 2,58 Millionen TV-Anschlüssen vor der Swisscom, die zuletzt 1,28 Millionen Anschlüsse auswies. Sunrise nimmt mit 120'000 Anschlüssen einen Nischenplatz ein. Insgesamt bestehen nach dieser Liste rund 3,94 Millionen Kabel-TV-Anschlüsse in der Schweiz, was etwas mehr als 10'000 als im ersten Quartal dieses Jahres sind. Allerdings sind in diesen sechs Monaten neben den Neuanschlüsse auch 43'000 Anschlüsse von Suissedigital zu Swisscom (37'000) und Sunrise (7'300) gewechselt. Seit 2011 hat demnach Swisscom seine Marktanteile mehr als verdoppelt.
Interessant ist in diesem Bereich, dass UPC Cablecom als grösstes Mitglied von Suissedigital mit aktuell 1,35 Millionen Anschlüssen nur noch knapp vor Swisscom rangiert. Denn seit 2011 haben die Mitglieder des Verbands knapp 23 Prozent ihrer TV-Kunden eingebüsst. Swisscom hingegen gewann in den letzten fünf Jahren 13,5 Prozent mehr TV-Anschlüsse, was fast eine Verdoppelung der Marktanteile auf derzeit 31,5 Prozent bedeutet. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Es wird nichts mit der Deloitte-Lösung Rialto für die Baselstädtische Polizei

Nun hat's auch die Einführung eines neuen Systems bei der Kapo Basel-Stadt getroffen. Weil keine Offerte kam, muss neu evaluiert werden. Möglicher Verlust: 1,8 Millionen.

publiziert am 5.10.2022
image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3