Swisscom verbaut "fibra ottica" im Tessin - alleine

13. Oktober 2011, 14:27
  • telco
  • swisscom
  • glasfaser
image

Swisscom baut nun auch in der italienischen Schweiz das Glasfasernetz aus, damit es bis in die Haushalte und Geschäfte reicht (Fiber to the home, FTTH).

Swisscom baut nun auch in der italienischen Schweiz das Glasfasernetz aus, damit es bis in die Haushalte und Geschäfte reicht (Fiber to the home, FTTH). Swisscom wird gemäss einer Mitteilung in den kommenden drei Jahren in Bellinzona 10'000 Wohnungen und Geschäfte anschliessen. Swisscom baut in Bellinzona seit September alleine, es fänden aber "intensive Gespräche" mit den Aziende Municipalizzate Bellinzona (AMB) über eine Baukooperation statt, heisst es in der Mitteilung.
Derweil laufe der FTTH-Ausbau auch in Lugano, wo im Sommer begonnen wurde, auf Hochtouren. Bis Ende 2014 werden dort rund 35'000 Wohnungen und Geschäfte mit Glasfaser erschlossen sein. Auch in Lugano kam es trotz Gesprächen mit den Aziende Industriali di Lugano (AIL) noch zu keiner Kooperationsvereinbarung.
Zudem erhöht Swisscom die Bandbreiten in weiteren Teilen des Tessins. Dafür nutzt Swisscom unter anderem Glasfasern bis in die Quartiere (Fibre to the Curb, FTTC) oder Datenanbindungen über das Mobilfunknetz. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022