Swisscom verlängert mit Arcplace

11. Januar 2018, 15:03
image

Nach fünfjähriger Partnerschaft verlängere Swisscom die Zusammenarbeit mit Arcplace, wie der auf Informationsmanagement und Archivierung spezialisierte Dienstleister mitteilt.

Nach fünfjähriger Partnerschaft verlängere Swisscom die Zusammenarbeit mit Arcplace, wie der auf Informationsmanagement und Archivierung spezialisierte Dienstleister mitteilt. Der Telco greift für das Angebot für Grosskunden "Managed Communications & Collaboration Services" auf die Arcplace-Dienstleistungen zurück: Swisscom-Kunden können die bei der Kommunikation entstandenen Daten über einen Managed-Service archivieren lassen.
Dies übernimmt seit 2012 Arcplace für den Schweizer Telco. Ansprechpartner für die Kunden bleibe Swisscom, während sich der Arcplace um die sichere und rechtskonforme Archivierung kümmere, wie es in der Mitteilung heisst. Neu können neben E-Mails auch geschäftskritische Nachrichten, die über Instant-Messaging-Dienste versandt wurden, archiviert werden.
"Durch die Stärkung der Partnerschaft von Swisscom mit Arcplace bieten wir weiterhin eine kostengünstige Archivierungslösung mit Datenhaltung bei Swisscom Schweiz an. Gleichzeitig decken wir mit der Archivierung von Instant Messages auch die neuen Bedürfnisse unserer Kunden ab", sagt Zeno Stämmer, Product Management UCC bei Swisscom Enterprise. (kjo)
Hinweis: Welche neuen Geschäftsmodelle funktionieren in einer Welt, in der alles "als Service" angeboten wird? Dies ist das zentrale Thema des dritten Inside Channels Forum am 1. Februar 2018 in Aarau. Tickets gibt es online oder bei unseren Sponsoren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3