Swisscom: "Volksaktie" scheint vom Tisch

13. März 2006 um 09:03
  • channel
  • swisscom
  • bundesrat
image

Gemäss Aussagen von Budesrat Hans-Rudolf Merz in einem Interview mit der 'SonntagsZeitung' ist die Variante, die Swisscom über die Ausgabe einer "Volksaktie" zu privatisieren, nicht mehr aktuell.

Gemäss Aussagen von Budesrat Hans-Rudolf Merz in einem Interview mit der 'SonntagsZeitung' ist die Variante, die Swisscom über die Ausgabe einer "Volksaktie" zu privatisieren, nicht mehr aktuell. Merz will dem Bundesrat nun einen normalen Aktienverkauf in zwei Varianten vorschlagen.
Bei der ersten Variante, die Merz bevorzugt, würde der Bund alle seine Swisscom-Aktien abstossen. Die Privatisierung würde dabei auf der Regulierungsseite lediglich von einer genauen Definition der Grundversorgung begleitet. In einer zweiten Variante würde der Bund die Mehrheit abgeben, aber eine Sperrminorität von 33 Prozent der Aktien behalten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel soll komplett aufgeteilt werden

Das Fabrikationsbusiness wird organisatorisch und rechtlich vom Intel-Produkte-Teil getrennt.

publiziert am 23.2.2024
image

Post eröffnet weiteren IT-Standort in der Westschweiz

Neben Neuchâtel beschäftigt die IT-Abteilung der Post neu auch Personal in Lausanne. Damit will das Unternehmen für französischsprachige Mitarbeitende attraktiver werden.

publiziert am 22.2.2024
image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024
image

Übernahme von Crealogix ist abgeschlossen

Das britische Unternehmen Vencora besitzt jetzt 99% der Anteile des Schweizer Softwareanbieters.

publiziert am 22.2.2024