Swisscom will die (Authenti­fizierungs-) Welt erobern

13. November 2015, 15:50
  • telco
  • swisscom
  • sunrise
  • salt
image

2013 hat Swisscom Mobile ID --http://www.

2013 hat Swisscom Mobile ID lanciert Salt und Sunrise mit an Bord. Gestern haben die drei Unternehmen weitere Meilensteine in der Entwicklung der Login-Lösung Mobile ID präsentiert.
Ein potentiell wichtiger Schritt ist, dass die Schnittstelle für Mobile ID ab sofort auch für ausländische Telekom-Anbieter zur Verfügung steht. "Damit können wir jede Telco der Welt integrieren", sagte Adrian Humbel, Head of Security Solutions bei Swisscom. Mittelfristig sei dies insbesondere für Kunden nützlich, die auch im Ausland tätig sind und Mobile ID "as a Service" vertreiben – etwa in Kombination mit einem ERP-System.
Ebenfalls ab sofort verfügbar ist ein Mobile-ID-Token in Form einer SIM-Karte. Damit kann der Dienst auch ohne Mobilfunkvertrag einer der drei Telcos verwendet werden. Damit will man Mobile ID Unternehmen verfügbar machen, die externe Mitarbeiter im Ausland beschäftigen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1