SwissICT jubiliert, Flatt bleibt, I-CH geht (in Harmonie)

6. Mai 2010, 12:37
  • people & jobs
  • swissict
image

Generalversammlung zum zehnten Jubiläum des Branchenverbands.

Generalversammlung zum zehnten Jubiläum des Branchenverbands.
Der Branchenverband SwissICT hat am letzten Donnerstag an seiner Generalversammlung sein zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der Verband zählt gegenwärtig 2897 Einzel-, Firmen- und Verbandsmitglieder und hat sich nach Einschätzung der Verantwortlichen mittlerweise zum "schweizweit wichtigsten Sprachrohr" der Informations- und Kommunikationstechnologie entwickelt.
Verbandspräsident Thomas Flatt freute sich in seiner Jubiläumsrede auch über die seiner Ansicht nach generell "bemerkenswerte Dynamik", die gegenwärtig in der Schweizer ICT-Verbandslandschaft herrsche. Diese zeige sich unter anderem daran, das mit Swico sowie dem "Swiss IT Leadership Forum" weitere wichtige Player ins Boot der Dachorganisation ICTswitzerland geholt werden konnten.
Thomas Flatt, seit Mai 2004 an der Spitze des Verbands, wurde an der Versammlung in seinem Amt bestätigt und bleibt damit für weitere drei Jahre Präsident von SwissICT.
Gehen tut dafür, zumindest mit einiger Wahrscheinlichkeit, die 2007 in SwissICT integrierte—Informatik-Berufsbildungsorganisation . Die Generalversammlung hat einem möglichen Verkauf der Aktien der I-CH AG an ICTswitzerland zugestimmt.
Die mögliche Trennung erfolgt aber in voller Harmonie. Der Hintergrund ist die grosse Initiative "ICT-Berufsbildung Schweiz". Diese auch von SwissICT befürwortete Initiative wurde vom Dachverband ICTSwitzerland zusammen mit dem "IT Leadership Forum" lanciert und wird von der Credit Suisse finanziell unterstützt. Ihr Ziel ist es, die diversen ICT-Bildungs-Aktivitäten in einem Gefäss zu bündeln, und darin soll auch I-CH eine wichtige Rolle spielen. (Hans Jörg Maron)
(Foto: SwissICT-Präsident Thomas Flatt (rechts) und Daniel Hösli (links), Kommandant der "Patrouille Suisse", der an der SwissICT-Generalversammlung im "Flieger-Flab-Museum" in Dübendorf einen Vortrag hielt.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Commvault hat schon wieder einen neuen Schweiz-Chef

Nicolas Veltzé ist bereits für Österreich und Südosteuropa zuständig. Seine Vorgängerin war nur 4 Monate im Amt.

publiziert am 30.1.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Syndicom-Präsident Münger tritt zurück

Daniel Münger lässt sich Mitte Jahr pensionieren. Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin wird jetzt gesucht.

publiziert am 30.1.2023
image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023