Swisspro übernimmt Telelan

10. Oktober 2008, 15:15
  • swisspro
  • ict
image

ICT-Serviceprovider Telelan wird in ICT Solutions-Bereich der Swisspro eingegliedert

ICT-Serviceprovider Telelan wird in ICT Solutions-Bereich der Swisspro eingegliedert
ICT-Systemintegrator Swisspro übernimmt per 1. November Telelan AG und gliedert diese in den expandierenden ICT-Bereich ein. Der vor zwanzig Jahren gegründete ICT Service-Provider Telelan ist vorwiegend im Bereich der Sprachintegration für Contact & Call Center, VoIP und Informatik- und Kommunikationsdienstleistungen tätig. 2007 erwirtschaftete er mit 16 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,8 Millionen Franken.
Gemäss der Mitteilung wechselt Firmenbesitzer Werner Triner, sein langjähriger Geschäftsleitungspartner Peter Frei und der Standortleiter Bern, Marcel Jud zusammen mit 7 weiteren ICT-Spezialisten zur Swisspro. Die Standorte Zürich, Bern und Zug von Telelan werden mit den Swisspro-Niederlassungen AG in Zürich, Bern und Baar zusammengelegt.
Swisspro mit Sitz in Zürich beschäftigt an 15 Standorten insgesamt 450 Mitarbeiter und ist als ICT-Gesamtanbieter tätig. Die „all over IP“-Dienstleistungen beinhalten Voice, Data, Building Control, Multimedia und Videolösungen, die auch als gehostete Lösungen angeboten werden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

UMB integriert Schwester­firmen

Die Namen Alphatrust, Ngworx und Swisspro Solutions verschwinden vom Markt. 2023 werden über 800 Mitarbeitende unter dem Dach von UMB agieren.

publiziert am 23.5.2022
image

BKW kauft den Netz­werk­spezialisten Ngworx

Der Berner Energiekonzern will zum ganzheitlichen IT-Anbieter werden. Die Zürcher Ngworx soll Know-how in Sachen Security, Netzwerk und Integration beisteuern.

publiziert am 11.6.2021
image

Der ISO-Zertifizierungsturbo für ICT-Unternehmen

Eine ISO-9001-Zertifizierung zeichnet Unternehmen für Ihr nachhaltiges Qualitätsmanagement aus und bildet die Basis für ISO 27001 Informationssicherheits-Management. René Hübscher, Head of TQMi erklärt, was es mit den Zertifizierungen auf sich hat. Und warum ICT-Firmen sie dringend brauchen.

image

Kanton Zürich wählt Lieferanten für Standard-Arbeitsplatz

Das Volumen der Zuschläge beläuft sich auf insgesamt über 100 Millionen Franken. Das Amt für Informatik sagt uns, welche Hersteller zum Einsatz kommen.

publiziert am 20.5.2020