Swisstopo passt Karten an iPad an

13. August 2010, 16:02
  • swisstopo
  • iphone
image

Die für die Verwendung mit Apples iPhone angepassten, digitalen Landeskarten von swisstopo, dem Bundesamt für Landestopografie, sind zwar nicht ganz billig, aber raffiniert.

Die für die Verwendung mit Apples iPhone angepassten, digitalen Landeskarten von swisstopo, dem Bundesamt für Landestopografie, sind zwar nicht ganz billig, aber raffiniert.
Nun lanciert swisstopo Version 3.0 von Swiss Map Mobile iPhone / iPad Edition. Sie ist gemäss dem Hersteller (wir haben sie nicht getestet) bequemer in der Anwendung und hat eine neue Funktion für "Augmented Reality" und eine namens "Panorama" (Screenshot, verkleinert). Erstere dient dazu, mit der eingebauten Kamera Zusatzinformationen in die Karten einzublenden. Mit der zweiten kann man auf einem Bildschirm einen 360-Grad-Panoramablick um die eigene Position berechnen lassen.
Auch ältere Zusatzfunktionen wie das Anzeigen von Wanderwegen und die "SchweizMobil"-Routen funktionieren auf Apples hoch gelobtem Tablet-PC. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Swisstopo wartet auf die Public Cloud des Bundes und überbrückt mit AWS

Das Bundesamt für Landestopografie verlängert einen Cloud-Vertrag mit AWS freihändig. Eine andere Vergabe sei zeitlich nicht vertretbar.

publiziert am 1.9.2022 1
image

Swisstopo kriegt eine neue IT für gut 65 Millionen Franken

Die Kernsysteme zur Geodaten-Produktion sind am Ende ihres Lebenszyklus. Bis 2029 sollen IT und Umsysteme umfassend erneuert werden.

publiziert am 22.6.2022
image

Bundesrat will zentrale Plattform für Geodaten

Die Umsetzung wird dauern: Das VBS soll bis Ende 2025 erst Mal einen rechtlichen Vorschlag erarbeiten, wie die verstreuten Daten zentral bezogen werden können.

publiziert am 10.6.2022