Switchplus will Partner enger an sich binden

21. Oktober 2010, 13:23
  • hosting
image

Der Hosting-Provider switchplus erweitert seine Dienstleistungen um ein Partnerprogramm und will gleichzeitig den Administrationsaufwand für Webagenturen oder Webseiten-Betreuer reduzieren.

Der Hosting-Provider switchplus erweitert seine Dienstleistungen um ein Partnerprogramm und will gleichzeitig den Administrationsaufwand für Webagenturen oder Webseiten-Betreuer reduzieren. Als "technischer Administrator" sollen Webverantwortliche mit nur einem Benutzerkonto alle Aufgaben erledigen können, die zur Erstellung und Betreuung des Internetauftritts von Kunden nötig sind. Damit soll die Administration verschiedener Domainnamen, die mit unterschiedlichen Benutzerkonten administriert werden, deutlich reduziert werden. Dies funktioniere, so die Tochter der Schweizer Domainregistrierstelle Switch in einer Mitteilung, innerhalb einer sicheren, leicht bedienbaren Nutzerumgebung.
Mit einem Partnerprogramm will switchplus zudem Wiederverkäufer an sich binden. Partnern, die bei mindestens zehn Hostingkunden als technischer Administrator eingetragen ist, will das Unternehmen automatisch 10 Prozent des Umsatzes als Prämie auszahlen. Die administrativen Prozesse wie Rechnungsstellung und Kundendienst für die Produkte verbleiben dabei weiterhin bei switchplus. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cubetech hat Hadorn übernommen

Die Mandate und das Hosting der Solothurner Webagentur sind an die Berner Digital-Agentur verkauft worden.

publiziert am 26.1.2022
image

Label "Swiss Hosting" gewinnt immer mehr Unterstützung

Mehr als 120 Schweizer Firmen aus unterschiedlichen Segmenten wollen mit Schweizer Datenhaltung punkten.

publiziert am 18.2.2021
image

ABB baut seine langjährige Partnerschaft mit Tata aus

ABB Information Systems baut auch bei der Hosting-Infrastruktur und dem Cloud-Service-Management auf Tata.

publiziert am 10.9.2020
image

Hostpoint setzte 2019 fast 22 Millionen Franken um

Der Schweizer Webhosting-Provider ist weiter auf Wachstumskurs.

publiziert am 18.2.2020