Symantec enttäuscht die Börse

25. April 2012, 15:27
  • security
  • symantec
  • geschäftszahlen
image

Die Symantec-Aktie tauchte um über 11 Prozent nach der Ankündigung des Securitysoftware-Herstellers, dass die bisherigen Umsatz- und Gewinnziele für das vierte Quartal nicht erreicht werden könnten.

Die Symantec-Aktie tauchte um über 11 Prozent nach der Ankündigung des Securitysoftware-Herstellers, dass die bisherigen Umsatz- und Gewinnziele für das vierte Quartal nicht erreicht werden könnten. Laut Symantec wird der Umsatz im ersten Quartal bei 1,68 Milliarden Dollar liegen. Zuvor hatte der Konzern einen Umsatz im Bereich von 1,72 bis 1,73 Milliarden US-Dollar in Aussicht gestellt. Die Ankündigung kam nur eine Woche vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen.
Der Grund für die schlechteren Aussichten ist die bevorstehende Richtungsänderung im Geschäft von Symantec: Der Software-Anbieter möchte künftig seine Produkte vermehrt im Abonnements-Modell verkaufen, statt wie bisher vor allem in Form des traditionellen Lizenzverkaufs. Während Symantec noch Mühe damit hat, ganz auf Software-as-a-Service zu setzen, haben andere Anbieter wie etwa Adobe oder Autodesk den Wechsel bereits vollzogen. Freilich gibt es auch Player wie Salesforce, die von Anfang an auf das Abo-Modell gesetzt haben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022