Symantec: Mit Cross-Selling und Up-Selling den Gewinn verdoppeln

31. Juli 2008, 09:54
  • security
  • symantec
  • geschäftszahlen
  • storage
image

Der CEO von Symantec, John W. Thompson, ist zufrieden mit dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

Der Umsatz wuchs um 16 Prozent auf 1,65 Milliarden Dollar und netto resultierte ein Gewinn von 187 Millionen Dollar, verglichen mit 95 Millionen Dollar im Q1 des Vorjahres. Laut Thompson sind die guten Zahlen vor allem darauf zurückzuführen, dass "das Team" heftig Cross-Selling und Up-Selling (Verkauf ergänzender Produkte) betrieben hat.
Am stärksten wuchsen die Umsätze in der Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) und in Asien, wo jeweils ein Plus um 20 Prozent resultierte. In Amerika konnte Symantec den Umsatz um 13 Prozent steigern. Was die verschiedenen Segmente betrifft, legte Symantec bei den Services mit einem Zuwachs um 35 Prozent am meisten zu. Im Bereich 'Storage and Server Management' stiegen die Umsätze um 20 Prozent. Im Consumer-Business und bei 'Security and Compliance' resultierte ein Wachstum um jeweils 12 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schatten-IT ins Licht setzen

Leuchten Sie die Schatten-IT in Ihrem Unternehmen bis in den letzten Winkel aus und schaffen Sie Transparenz über alle Ihre IT-Systeme, -Anwendungen und -Prozesse.

image

NCSC mahnt: Bitte keine Privatgeräte im Homeoffice

Der Zugriff aufs Firmennetzwerk mit privaten Geräten ist mit erheblichen Risiken verbunden. Das zeigt ein aktueller Ransomware-Angriff.

publiziert am 24.6.2022
image

Bericht zeigt russische Cyber­aktivitäten seit Kriegs­beginn

Mit dem russischen Angriffskrieg gehen massive Cyber­kampagnen einher. Diese betreffen die Ukraine, aber auch weitere Länder, darunter die Schweiz, zeigt ein Report.

publiziert am 23.6.2022
image

70% der Schweizer Industriebetriebe Opfer von Cyberattacken

Eine Mitgliederbefragung des Branchenverbands Swissmem zeigt, dass mehr als Zweidrittel der Firmen mindestens einmal attackiert wurden, einzelne sogar mehr als 20-mal.

publiziert am 23.6.2022