Symantec: Starkes Service-Wachstum, aber Umsatzeinbruch in Europa

29. Januar 2009, 10:49
  • security
  • symantec
  • geschäftszahlen
  • service
  • emea
image

Symantec hat trotz eines hohen Verlusts die Anleger mit der Präsentation der neusten Quartalszahlen positiv überrascht.

Symantec hat trotz eines hohen Verlusts die Anleger mit der Präsentation der neusten Quartalszahlen positiv überrascht. Der Reinverlust von 6,81 Milliarden Dollar ist denn auch auf Abschreibungen im Wert von fast 7 Milliarden Dollar zurückzuführen. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte Symantec einen Nettogewinn von 132 Millionen Dollar ausgewiesen.
Der Umsatz im dritten Geschäftsquartal, das am 2. Januar abgeschlossen wurde, stagnierte bei 1,5 Milliarden Dollar. Am stärksten wuchs das Service-Geschäft, nämlich um 20 Prozent. Es macht aber immer noch nur 8 Prozent des Gesamtumsatzes von Symantec aus. Der Bereich Storage and Server Management, der 37 Prozent ausmacht, wuchs nur um 1 Prozent. Das Consumer-Geschäft (Anteil: 29 Prozent) wuchs um 2 Prozent. Im Segment Security and Compliance (26 Prozent) musste Symantec einen Rückgang um 5 Prozent hinnehmen.
In EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika), wo 31 Prozent des Umsatzes generiert wird, gingen die Verkäufe um 9 Prozent zurück. In Asien (14 Prozent Umsatzanteil) wuchs Symantec um 1 Prozent. Im Heimmarkt USA inklusive Lateinamerika und Kanada, wo Symantec 55 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet, stiegen die Verkäufe um 7 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Slack gibt Passwort-Fehltritt zu

Fünf Jahre lang hätten böswillige Angreifer unter Umständen Passwörter abgreifen können.

publiziert am 9.8.2022
image

Techinvestor Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Der japanische Konzern muss einen Quartalsverlust in zweistelliger Milliardenhöhe verbuchen. Viele Tech-Titel schlagen negativ zu Buche.

publiziert am 9.8.2022