Symantec verdient viel und verteilt mehr

30. Oktober 2008, 16:38
  • symantec
  • geschäftszahlen
image

Der Security- und Systemmanagement-Spezialist Symantec kann seinen Gewinn enorm steigern.

Der Security- und Systemmanagement-Spezialist Symantec kann seinen Gewinn enorm steigern. So setzte Symantec im abgelaufenen Quartal ähnlich viel um, nämlich 1,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn hat sich aber fast verdreifacht. Statt "nur" 50 Millionen Dollar wie vor einem Jahr, blieben nun 140 Millionen "unter dem Strich" hängen.
Software-Herstellung kann ein sehr rentables Geschäft sein. So betrug die Umsatzrendite nach dem Buchhaltungsstandard GAAP 14,3 Prozent, nach Symantec-interner Rechnung sogar 29,1 Prozent.
38 Prozent der Symantec-Umsätze stammen aus dem Speicher- und Server-Segment (Veritas, Altiris), das auch am stärksten wächst, 29 Prozent wird mit Privatanwendern erwirtschaftet und aus dem Geschäft mit Security und Compliance stammen 26 Prozent.
Noch mehr Geld als verdient hat Symantec aber zur Beruhigung der Aktionäre verteilt. Im Septemberquartal wurden Aktien für 200 Millionen Dollar zurückgekauft. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022