Symantec verdient viel und verteilt mehr

30. Oktober 2008, 16:38
  • symantec
  • geschäftszahlen
image

Der Security- und Systemmanagement-Spezialist Symantec kann seinen Gewinn enorm steigern.

Der Security- und Systemmanagement-Spezialist Symantec kann seinen Gewinn enorm steigern. So setzte Symantec im abgelaufenen Quartal ähnlich viel um, nämlich 1,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn hat sich aber fast verdreifacht. Statt "nur" 50 Millionen Dollar wie vor einem Jahr, blieben nun 140 Millionen "unter dem Strich" hängen.
Software-Herstellung kann ein sehr rentables Geschäft sein. So betrug die Umsatzrendite nach dem Buchhaltungsstandard GAAP 14,3 Prozent, nach Symantec-interner Rechnung sogar 29,1 Prozent.
38 Prozent der Symantec-Umsätze stammen aus dem Speicher- und Server-Segment (Veritas, Altiris), das auch am stärksten wächst, 29 Prozent wird mit Privatanwendern erwirtschaftet und aus dem Geschäft mit Security und Compliance stammen 26 Prozent.
Noch mehr Geld als verdient hat Symantec aber zur Beruhigung der Aktionäre verteilt. Im Septemberquartal wurden Aktien für 200 Millionen Dollar zurückgekauft. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Leichte Umsatzsteigerung für Bedag

Der Kanton Bern erhält für 2021 eine Dividende von 3,55 Millionen Franken.

publiziert am 24.5.2022
image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco gewachsen.

publiziert am 24.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

Cisco muss Ziele nach unten korrigieren

Die Covid-Lockdowns in China und der Krieg in der Ukraine machen dem Konzern zu schaffen. Cisco erwartet im laufenden Quartal einen Umsatzrückgang.

publiziert am 19.5.2022