Symantecs Gewinn schrumpft

27. Juli 2006, 15:03
  • symantec
  • geschäftszahlen
  • veritas
image

Symantec hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch erlitten.

Symantec hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch erlitten. Der Gewinn per 30. Juni betrug 95 Millionen US-Dollar verglichen mit 199 Millionen Dollar im ersten Quartal des Vorjahres. Dies entspricht einem Rückgang um 52 Prozent. Schuld daran sollen hohe Kosten im Zusammenhang mit der Veritas-Übernahme sein.
Beim Umsatz legte Symantec hingegen leicht um 2 Prozent auf 1,28 Milliarden Dollar zu. Im zweiten Quartal soll der Umsatz zwischen 1,28 und 1,3 Milliarden Dollar betragen. Für das gesamte Jahr erwartet Symantec einen Umsatz von 5,2 bis 5,4 Milliarden Dollar.
Laut der heute veröffentlichten Mitteilung wurden vor allem die Lösungen Norton Internet Security, Storage Foundation und Enterprise Messaging verkauft. Symantecs CEO John Thompson ist auch mit dem Dienstleistungsbereich zufrieden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023