Symotech fusioniert mit Levantis

20. Januar 2017, 12:28
  • channel
image

Die beiden Schweizer ICT-Dienstleister bauen gemeinsam ihr Leistungsangebot aus.

Die beiden Schweizer ICT-Dienstleister Symotech und Levantis bauen gemeinsam ihr Leistungsangebot aus.
Der ICT-Dienstleister und Service-Provider Symotech aus Kleindöttingen schliesst sich mit dem ICT-Unternehmen Levantis aus Belp zusammen. Damit wolle man die Kompetenzen in den Bereichen ICT-Services, ICT-Integration, Cloud-Computing, Datacenter-Betrieb und Outsourcing verstärken, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.
Die beiden Standorte in Kleindöttingen und Belp bleiben bestehen. Das Unternehmen wird künftig unter dem Namen Levantis fungieren.
Der neue Geschäftsführer wird Thomas Wolf, CEO der vormaligen Symotech. Er übernimmt auch die operative Leitung am Standort Kleindöttingen. Die operative Leitung in Belp übernimmt Andreas Wenger, stellvertretender Geschäftsführer von Levantis. Die Geschäftsleitung wird mit Benedikt Schlegel, Jacques Weber und Bruno Rizzo auf fünf Personen verstärkt.
Der Gründer und CEO von Levantis Marco Peyer fokussiere sich künftig auf Kundenbetreuung sowie als Verwaltungsrat auf die strategische Weiterentwicklung, heisst es in der Mitteilung.
Die 2001 gegründete Levantis beschäftigt rund 35 Mitarbeitende. Die seit 2002 bestehende Symotech bringt 23 Mitarbeiter mit. (ts)
Wollen sie ihre Firma auch verkaufen? Dann verpassen sie nicht die entsprechende Breakout-Session am Inside Channels Forum

Loading

Mehr zum Thema

image

HP Schweiz: "Poly öffnet uns neue Möglichkeiten"

Die Poly-Integration sei eines der Highlights in seiner neuen Rolle gewesen, sagte Schweiz-Chef Peter Zanoni vor Medien. Gemeinsam mit Channel-Chef Christian Rizzo lieferte er einen Einblick in die HP-Pläne.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Erstaunliches Wachstum für Bechtle

Während das Geschäft für viele IT-Unternehmen Ende des letzten Jahres aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage stockte, meldet der deutsche IT-Konzern zweistellige Wachstumszahlen.

publiziert am 7.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023