Sysob vertreibt Alcatel-Lucent

12. Februar 2020, 15:01
  • channel
image

Der VAD Sysob ergänzt sein Portfolio um LAN- und WLAN-Produkte von Alcatel-Lucent.

Alcatel-Lucent Enterprise und Sysob würden eine langfristig angelegte Zusammenarbeit anstreben, heisst in einer Mitteilung. Angebote wie zum Netzwerkmanagement von Alcatel-Lucent, Stella WLAN oder OmniSwitch würden mit den IT-Security-Lösungen von Sysob kombiniert.
Daniel Stockerl, Channel Account Manager bei Sysob,sagt: "Kunden von Sysob profitieren jetzt auch von flexiblen Möglichkeiten und können zwischen verschiedenen Optionen von Einstiegs-, über mittlere bis High-End Access Points wählen." Die Netzwerklösungen würden eine vereinfachte Administration von LAN und WLAN innerhalb eines Managementsystems ermöglichen.
Martin Zingsheim, Channel Sales Manager bei Alcatel-Lucent Enterprise in Deutschland, sagt in der Mitteilung: "Sysob ist als starker Distributor mit viel Erfahrung und Know-how im Bereich IT-Security und Wireless LAN der optimale Partner für uns." Die beiden Unternehmen hoffen, ihre Marktposition für ganzheitliche Netzwerklösungen im DACH-Markt weiter ausbauen zu können.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023