T-Systems baut eigene Xing-Community aus

1. Dezember 2008, 14:41
  • t-systems
  • ibm
  • pricewaterhousecoopers
image

Die seit Januar 2007 existierende Xing-Gruppe des IT-Dienstleisters T-Systems, die sich an aktuelle und ehemalige Mitarbeitende richtet, wurde auf den 1.

Die seit Januar 2007 existierende Xing-Gruppe des IT-Dienstleisters T-Systems, die sich an aktuelle und ehemalige Mitarbeitende richtet, wurde auf den 1. Dezember 2008 erweitert. Die neue Enterprise Group, die auf der bestehenden Gruppe (zurzeit 4200 Mitglieder) aufbaut, enthält nun zusätzliche Features, wie das Online-Business-Netzwerk Xing mitteilt. Unter anderem soll das weltweite Finden von Kollegen wesentlich erleichter worden sein. Zudem gebe es viele Möglichkeiten, um zu Online- oder Offline-Events einzuladen oder daran teilzunehmen.
Neben T-Systems betreiben auch andere Grossfirmen Enterprise Groups bei Xing, so etwa IBM oder PricewaterhouseCoopers. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Viel IBM-Software wird auf AWS erhältlich

Dies ist auch eine Chance für IBM-Partner, sagt Big Blue.

publiziert am 12.5.2022
image

Hyperscaler: Steigt der Druck auf Schweizer MSPs?

Die Scheu vor Public-Cloud-Angeboten schwindet auch in der Schweiz – gerade wegen der "Swiss Regions". Wir haben uns bei lokalen IT-Dienstleistern umgehört.

publiziert am 21.4.2022
image

Starkes Quartal für IBM

Starke Nachfrage: Big Blue übertrifft die Erwartungen.

publiziert am 20.4.2022