T-Systems: Deutsche Gewerkschaft fordert mehr Lohn

19. Januar 2010, 14:22
  • cloud
  • t-systems
  • deutschland
image

Gemäss deutschen Presseberichten startet heute Dienstag in Bonn die Tarifrunde für die rund 22'000 Beschäftigten von T-Systems in Deutschland.

Gemäss deutschen Presseberichten startet heute Dienstag in Bonn die Tarifrunde für die rund 22'000 Beschäftigten von T-Systems in Deutschland. Die Gewerkschaft Ver.di fordert 5 Prozent mehr Lohn, da es dem Unternehmen wirtschaftlich "relativ gut" gehe. Zudem seien die vergangenen Restrukturierungen massgeblich von den Mitarbeitenden getragen worden. Vor einem Jahr wurden die Löhne um 3,1 Prozent erhöht.
T-Systems beziehungsweise das Mutterunternehmen Deutsche Telekom ist allerdings anderer Meinung. Die Lohnforderung wurde als "völlig überzogen" zurückgewiesen.
Weitere Gespräche, dann allerdings in Berlin, wird es am 26. und 27. Januar sowie am 16. und 17. Februar geben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

EuGH verbietet Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

Solange die nationale Sicherheit nicht gefährdet ist, bleibt die Datenspeicherung auf Vorrat in Deutschland verboten.

publiziert am 20.9.2022