T-Systems "gut unterwegs"

8. August 2013, 14:35
  • cloud
  • t-systems
  • geschäftszahlen
  • schweiz
image

Im zweiten Quartal musste der IT-Dienstleister T-Systems einen Umsatzrückgang hinnehmen.

Im zweiten Quartal musste der IT-Dienstleister T-Systems einen Umsatzrückgang hinnehmen. Aufgrund des anhaltenden Preisdrucks und des schwierigen Branchenumfelds sei der Umsatz in der "Market Unit" (im Wesentlichen das externe Geschäft mit Grosskunden der Deutschen Telekom) um 2,3 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro zurückgegangen, schreibt die Telekom-Tochter in einer Mitteilung. Bereinigt um Verkäufe in Frankreich und Italien sowie um Währungseffekte blieb der Umsatz stabil.
T-Systems konnte dafür die Profitabilität verbessern. Die "Market Unit" erzielte eine bereinigte EBIT-Marge von 2,9 Prozent. Im Vorjahreszeitraum hatte dieser Wert noch bei 1,4 Prozent gelegen.
Im Bereich Telekom IT (das interne IT-Geschäft des Konzerns in Deutschland) gab es dagegen einen Umsatzrückgang um 30 Prozent. Dieser hohe Wert sei beeinflusst durch die Verschiebung eines internen IT-Projekts.
Der Auftragseingang stieg im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Prozent auf 2 Milliarden Euro. Im gesamten Halbjahr legte der Auftragseingang gegenüber den ersten sechs Monaten 2012 um 16,6 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zu.
In der Mitteilung gibt es auch ein Statement zum zweiten Quartal von Nino Ostertag, Director Finance & Controlling bei T-Systems Schweiz: "T-Systems Schweiz konnte massgeblich zum guten Geschäftsergebnis der Muttergesellschaft beitragen. Dank mehreren Erfolgen im Neukundengeschäft sowie einer fokussierten Ausrichtung auf Kernkompetenzen im Bereich SAP und Cloud sowie auf Branchenkompetenzen im Bereich Travel & Logistic und Gesundheitswesen ist T-Systems im laufenden Jahr sehr gut unterwegs." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Die Ransomware-Banden müssen ihre Kriegskassen wieder füllen"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im Nationalen Security-Zentrum (NCSC), erläutert im Interview die Bedrohungslage in der Schweiz. Und warum er eine Meldepflicht von Hacks für sinnvoll hält.

Von publiziert am 24.5.2022
image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Adesso will künftig auch CIOs beraten

Zuständig für den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" in der Schweiz wird Jean-Jacques Pittet sein, der auch im Management Board Einsitz nehmen wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco man gewachsen.

publiziert am 24.5.2022