T-Systems = New York nach 9/11? "Motivationskünstler" im Abseits

2. Juli 2007, 11:59
  • t-systems
image

Gemäss einem Bericht des Nachrichtenmagazins 'Focus' soll ein T-Systems-Top-Manager mit einem geschmacklosen Vergleich neue Unruhe in die Teppichetage der Telekom-Tochter gebracht und sich selbst tief ins Abseits geredet haben.

Gemäss einem Bericht des Nachrichtenmagazins 'Focus' soll ein T-Systems-Top-Manager mit einem geschmacklosen Vergleich neue Unruhe in die Teppichetage der Telekom-Tochter gebracht und sich selbst tief ins Abseits geredet haben. Bei einem Versuch, Führungskräfte seines Teams zu motivieren soll er ein Video mit Bildern des Terroranschlags auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 gezeigt und danach gesagt haben: "Das ist die Lage bei T-Systems."
Telekom-Chef René Obermann zeigte sich gemäss 'Focus' "entsetzt und extrem verärgert" und distanzierte sich energisch von dem Vergleich. Falls die Darstellung stimme werde es Sanktionen geben. Gemäss 'Focus' sollen auch bereits Massnahmen gegen den betreffenden Manager eingeleitet worden sein. (hjm)
('Focus' nennt zwar den vollen Namen des Managers nicht, anonymisiert ihn aber völlig unzureichend. Eine Praxis, der wir uns hier nicht anschliessen wollen.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

T-Systems bündelt VMware-Kompetenzen

T-Systems hat verkündet, seine Partnerschaft mit VMware zu vertiefen und infolge ein "VMware Cloud Center of Excellence" einzurichten. Ziel sei es, den Cloud-Umstieg für Unternehmen einfacher zu machen.

publiziert am 13.9.2022
image

SAP-Migration – das Dilemma der Daten und Downtime

SAP S/4HANA öffnet ein Füllhorn an Möglichkeiten für Big Data, Echtzeitcomputing & Co., ist aber auch ein radikaler Umbruch. Bei der Transformation hilft ein Fokus auf die Daten und die Reduktion der Downtime in der Migration, Risiken zu minimieren, Vorlaufzeiten zu verkürzen und Kosten zu senken.

image

Frank Schumacher wird Verkaufsleiter bei T-Systems Schweiz

Der Vorgänger Christoph Mader wurde auf eine internationale Position im Konzern berufen.

publiziert am 13.6.2022