T-Systems schrumpft im Heimmarkt

5. November 2009, 13:56
  • international
  • t-systems
  • geschäftszahlen
  • schweiz
image

Der paneuropäische Systemintegrator T-Systems musste im 3.

Der paneuropäische Systemintegrator T-Systems musste im 3. Quartal einen Rückgang der Umsätze feststellen. Total setzte T-Systems 2,125 Milliarden Euro um, gut sieben Prozent weniger als im gleichen Zeitraum letztes Jahr.
Gesunken ist vor allem der Umsatz im Heimmarkt Deutschland, nämlich um 8,5 Prozent. Der konzerninterne Umsatz mit der Deutschen Telekom gab sogar um 11,5 Prozent nach.
Unter dem Strich konnte sich der deutsche Mega-IT-Dienstleister aber verbessern. Statt einem Betriebsverlust von 11 Millionen Euro schaute ein Betriebsgewinn von 15 Millionen Euro heraus.
Zum Geschäftsgang von T-Systems in der Schweiz macht der Konzern keine Angaben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Online-Gesuche für Grenzgänger über Easygov möglich

Im Rahmen eines Pilotprojekts können Unternehmen aus Zürich und dem Thurgau ihre Gesuche für Grenzgänger-Bewilligungen digital erfassen.

publiziert am 25.5.2022
image

"Die Früherkennung von Bedrohungen wird immer schwieriger"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im NCSC, erklärt im Interview, warum die Schweiz für Cyberkriminelle attraktiv ist. Und wie er die Bedrohung des Gesundheitssektors einschätzt.

Von publiziert am 25.5.2022
image

Zentralschweiz erhält Onlineportal für Kulturgüter

Neben Bildern und Texten können auch Ton- und Videodokumente sowie dreidimensionale Objekte recherchiert und in bestmöglicher Qualität angesehen werden.

publiziert am 25.5.2022
image

Leichte Umsatzsteigerung für Bedag

Der Kanton Bern erhält für 2021 eine Dividende von 3,55 Millionen Franken.

publiziert am 24.5.2022