T-Systems und Avaya bringen Callcenter als Service

19. Mai 2014, 14:37
  • cloud
  • t-systems
  • avaya
image

Der IT-Dienstleister T-Systems und der Spezialist für Kommunikationslösungen Avaya sind eine Partnerschaft eingegangen.

Der IT-Dienstleister T-Systems und der Spezialist für Kommunikationslösungen Avaya sind eine Partnerschaft eingegangen. Die beiden Unternehmen lancieren gemeinsam ein Software-as-a-Service-Angebot ohne vertragliche Mindestauflaufzeiten und hohe Mindestnutzervorgaben. Die Cloud-Lösung decke saisonal erhöhte Nachfrage oder Bedarfsanpassungen nach Fusionen, Outsourcing oder Insourcing, heisst es in einer Mitteilung. Kunden zahlen wie bei Cloud-Angeboten üblich nur für die tatsächliche Nutzung.
Im Rahmen dieser Vereinbarung bringt Avaya die virtualisierte Software "Avaya Aura" ein, während T-Systems für die benötigte Cloud-Infrastruktur, Applikations- und Servicemanagement sowie Datenschutz und -sicherheit sorgt. Der neue Service wird aus Deutschland heraus betrieben und ist europaweit verfügbar.
Die Cloud-Partnerschaft baut auf einer bestehenden Kooperation auf. Avaya und T-Systems arbeiten bereits seit mehreren Jahren im Projektgeschäft zusammen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1