T-Systems verliert Service-Chef

24. Februar 2011, 15:43
  • people & jobs
  • t-systems
image

Der deutsche IT-Dienstleister T-Systems hat heute bekannt gegeben, dass Service-Chef Olaf Heyden (Foto) gekündigt hat.

Der deutsche IT-Dienstleister T-Systems hat heute bekannt gegeben, dass Service-Chef Olaf Heyden (Foto) gekündigt hat. Ein Sprecher wollte auf Anfrage keine Angaben zu den Gründen machen. Den Bereich ICT Operations verantwortete Heyden seit dem 1. April 2008. Zuvor war er in verschiedenen Positionen tätig. Wer die Nachfolge von Heyden antreten wird, ist noch nicht bekannt. Über die Nachfolge soll in Kürze entschieden werden, heisst es in der Mitteilung.
Weiter bestätigte T-Systems, dass Dietmar Wendt zum Vertriebschef ernannt worden ist. 'Financial Times Deutschland' hatte bereits Ende Januar darüber berichtet. Heute nun hat der Verwaltungsrat der Telekom-Tochter die Berufung Wendts zum neuen Vertriebsleiter bestätigt. Der 51-jährige Wendt arbeitete unter anderem für IBM in New York und Schanghai und leitete später im Vorstand von Nortel Networks den Geschäftsbereich Global Services and Solutions.
Beide Personalien werden per 1. März wirksam. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Drei Frauen sind neu im Vorstand von SwissICT

Mit den neu Gewählten wächst der Vorstand auf 12 Mitglieder. Der Verband weist bessere finanzielle Zahlen auf als auch schon.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022
image

ETH ernennt neue Professoren für Informatik und Digitalisierung

Die neu Ernannten beschäftigen sich mit Algorithmen, datengestützten Analyseverfahren oder den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

publiziert am 19.5.2022